AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen „BeOnStage“

Durch das Absenden eines Online-Formulars (auch ohne Unterschrift) oder eines Anmeldeformulars direkt in der Tanzschule, gibt der Kunde einen Antrag auf Teilnahme an den Kursen der Tanzschule Susanne Bothe ab. Dieser Antrag ist ein bindendes und damit kostenpflichtiges Angebot an die Tanzschule Susanne Bothe und wird mit der Bestätigung der Tanzschule Susanne Bothe angenommen. Anmeldungen über das Online Anmeldesystem der Tanzschule Susanne Bothe unter www.susannebothe.de sind einer schriftlichen Anmeldung äquivalent.

BeOnStage Laufzeiten und Abmeldungen

Die BeOnStage Kurse beinhalten alle Solo-Tanz-Kurse (Bothelini, Dance4Kids, Hip Hop, Contemporary, TanzFit, Showdance, Masterclass). Die Dauer der Laufzeit des Kurses ist die durch den Kunden angegebene Laufzeit auf dem Anmeldeformular von einem Monat, drei Monaten oder 6 Monaten. Laufzeiten von einem Monat enden automatisch nach der gebuchten Zeit, ohne dass es einer Kündigung bedarf.

Laufzeiten von drei oder sechs Monaten werden automatisch um die gebuchte Laufzeit verlängert, sofern nicht spätestens 30 Tage vor Ende der vereinbarten Laufzeit eine schriftliche Kündigung erfolgt. Diese Regelung gilt auch zum Ende der Verlängerungsperiode(n). Kündigungen müssen immer schriftlich an die Tanzschuladresse erfolgen oder per Mail an info@susannebothe.de, eine Abmeldung beim Tanzlehrer genügt nicht.

Kursbeiträge

Die monatlichen Kursbeiträge sind dem aktuellen Kursprogramm zu entnehmen und verstehen sich pro Person. Der Beitrag ist nach Kursbuchung fällig und wird monatlich per SEPA-Lastschriftmandat eingezogen. Ab dem 6. Lebensjahr gelten automatisch die Vertragsbedingungen für Hip Hop/ Dance4Kids. Nichtteilnahme, vorzeitiger Abbruch sowie Nichtinanspruchnahme von Unterrichtsstunden entbinden nicht von der Leistung der gesamten Kursbeiträge. Mit dem SEPA-Lastschriftmandat wird die Tanzschule Susanne Bothe ermächtigt den fälligen Kursbetrag vom Kontoinhaber/ Erziehungsberechtigten einzuziehen. Sollte eine Lastschrift vom Konto nicht eingelöst werden können, sind die dadurch entstehenden zusätzlichen Kosten von Bearbeitungsgebühren und Bankgebühren i. H. v. € 15,- vom Kunden zu tragen. Der Unterricht beinhaltet jährlich mindestens 36 Wochen.

Während der niedersächsischen Schulferien findet kein Unterricht statt, in dieser Zeit bieten wir ein Ferienprogramm an (siehe TSB Broschüre). Eine Unterrichtseinheit beträgt 55 Minuten.

Die Tanzschule Susanne Bothe behält sich vor die Preise der BeOnStage Laufzeiten anzupassen. 

Member Card

Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten die Kunden eine persönliche Mitgliedskarte, die „Member Card“. Der Kunde trägt die Verantwortung für die sichere Verwahrung der Member Card. Einen Verlust der Member Card hat der Kunde unverzüglich im Büro der Tanzschule Susanne Bothe zu melden.

Die Member Card dient zur Identifikation, um sicherzustellen, dass die Karte nur von berechtigten Personen genutzt wird. Auf der Member Card sind keine personenbezogenen Daten gespeichert.

Kursprogramm

Die im Kurs erlernten Schrittfolgen, Figuren, Choreographien, sind nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Die mittelbare oder unmittelbare Weitergabe an Dritte – insbesondere durch gewerblichen Unterricht oder Training, entgeltlich oder unentgeltlich – ist untersagt. Bei geringer Kursbelegung behält sich die Tanzschule Susanne Bothe vor, Kurse zusammenzulegen oder abzusagen.

Die Tanzschule Susanne Bothe behält sich das Recht vor, bei Notwendigkeit die Räumlichkeiten sowie die Tanzlehrer zu ändern.

Haftung

Der Aufenthalt und das Tanzen in den Räumen der Tanzschule Susanne Bothe erfolgen auf eigene Gefahr. Die Tanzschule Susanne Bothe haftet nur für Schäden, soweit ihr oder ihren Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann, bei der Verletzung von Kardinalspflichten haftet sie auch für leichte Fahrlässigkeit.

 

FILM- UND FOTOAUFNAHMEN
Zu bestimmten Gelegenheiten werden Film- und Fotoaufnahmen getätigt, weshalb wir ausdrücklich darauf hinweisen möchten, dass jene Aufnahmen zu Werbezwecken verwendet werden können. Mit den Aufnahmen sollen sowohl die Atmosphäre der Veranstaltung, als auch die Teilnahme unserer Gäste dokumentiert werden. Mit der Teilnahme an einer Veranstaltung erklärt sich der Gast mit einer Veröffentlichung auf unserer Internetseite sowie sozialen Plattformen zum Zwecke der Bewerbung oder Berichterstattung einverstanden. Werden Eintrittskarten von Dritten bestellt, ist der Besteller verpflichtet, die angemeldeten Teilnehmer darüber zu unterrichten.
Sollte der Fokus einer Bildaufnahme verstärkt auf einzelne Personen liegen, so kann der Fotografierte jederzeit das Recht am eigenen Bild geltend machen, indem er den Foto- oder Videografen darauf hinweist. Auch nach der Veröffentlichung kann dieses Recht geltend gemacht werden, sodass weitere Veröffentlichungen durch uns oder Dienstleister unterbunden werden kann. Wir machen darauf aufmerksam, dass Teile unserer Räume, insbesondere unser Empfangs- sowie Kassenbereiche, aus Sicherheitsgründen videoüberwacht werden.

 

AGB Jugendkurse – Gesellschaftstanz

Durch das Absenden eines Online-Formulars (auch ohne Unterschrift) oder einer Anmeldung direkt in der Tanzschule, gibt der Kunde einen Antrag auf Teilnahme an den Kursen der Tanzschule Susanne Bothe ab. Dieser Antrag ist ein bindendes und damit kostenpflichtiges Angebot an die Tanzschule Susanne Bothe und wird mit der Bestätigung der Tanzschule Susanne Bothe angenommen. Anmeldungen über das Online Anmeldesystem der Tanzschulen Susanne Bothe unter www.susannebothe.de sind einer schriftlichen Anmeldung äquivalent.

LAUFZEIT DER ANMEDLDUNG

Jugendkurse Gesellschaftstanz

Die Dauer der Laufzeit für den Jugendkurs WTP 1 beträgt 15 Wochen. Die Laufzeit wird automatisch um jeweils drei Monate verlängert, sofern der Erziehungsberechtigte/Kursteilnehmer nicht spätestens 30 Tage vor Ende des WTP 1 Kurses schriftlich kündigt. Diese Regelung gilt auch zum Ende der Verlängerungsperiode(n).

Ab dem WTP 2 Kurs (Fortgeschrittene) kann eine Laufzeit von drei Monaten, sechs Monaten oder zwölf Monaten gewählt werden.

Die Abmeldung /Kündigung  ist an die Tanzschule Susanne Bothe, Hildesheimer Str. 420, 30519 Hannover schriftlich oder per E-Mail an info susannebothe de zu senden. Eine Abmeldung beim Tanzlehrer genügt nicht.

KURSTEILNAHME

Der Kunde schließt seine Kurs-Anmeldungen für die Teilnahme für die jeweilige Tanzart ab. Die Premium Card berechtigt zur Teilnahme an allen Tanzarten.

Kursbeitrag

Die monatlichen Kursbeiträge sind dem aktuellen Kursprogramm zu entnehmen und verstehen sich pro Person und MwSt. Die Kursgebühren werden jeweils mit dem ersten Tag des Kursmonats fällig. Nichtteilnahme, vorzeitiger Abbruch sowie Nichtinanspruchnahme von Unterrichtsstunden entbinden nicht von der Leistung der gesamten Kursbeiträge. Der Kursbeitrag für den ersten Kursmonat wird nach Kursanmeldung zusammen mit der Anmeldegebühr am Tag des ersten Kurstermins fällig. Der Kursbeitrag wird mittels SEPA-Lastschrift eingezogen. Mit dem SEPA-Lastschriftmandat wird die Tanzschule Susanne Bothe ermächtigt den fälligen Kursbetrag vom Kontoinhaber einzuziehen. Ist die Abbuchung vom Konto des Kunden/Erziehungsberechtigten nicht möglich, sind die dadurch entstehenden zusätzlichen Kosten für die Bearbeitungsgebühr und die Bankgebühren i. H. v. € 15,- vom Kunden zu tragen. Bei einer Überweisung ist der gesamte Kursbetrag 10 Tage vor Beginn der Kursus Stufe fällig.

Die Tanzschule Susanne Bothe behält sich vor die Preise der Basic-Card Laufzeiten anzupassen. 

MEMBER CARD

Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten die Kunden eine persönliche Mitgliedskarte, die “Member Card” Der Kunde trägt die Verantwortung für die sichere Verwahrung der Member Card. Einen Verlust der Member Card hat der Kunde unverzüglich im Büro der Tanzschule Susanne Bothe zu melden.

Die Member Card dient  zur Identifikation, um sicherzustellen, dass die Karte nur von berechtigten Personen genutzt wird.  Auf der Member Card sind keine personenbezogenen  Daten gespeichert.

 

KURSPROGRAMM

Die im Kurs erlernten Schrittfolgen, Figuren, Choreographien, sind nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Die mittelbare oder unmittelbare Weitergabe an Dritte – insbesondere durch gewerblichen Unterricht oder Training, entgeltlich oder unentgeltlich – ist untersagt. Im Kursprogramm der Jugendlichen können einzelne Kursstufen nicht übersprungen werden. Bei geringer Kursbelegung behält sich die Tanzschule Susanne Bothe vor, Kurse zusammenzulegen oder abzusagen. Die Tanzschule Susanne Bothe behält sich das Recht vor, bei Notwendigkeit die Räumlichkeiten sowie die Tanzlehrer zu ändern.

Rücktritt vom Vertrag:

Liegt ein begründeter Rücktritt von der Buchung bis 14 Tage nach Vertragsabschuss in schriftlicher Form der Tanzschule vor, so erteilt die Tanzschule eine Gutschrift. Muss der Teilnehmer aus zwingenden Gründen einen Kursus abbrechen, kann das Honorar anteilig auf einen späteren Kursus gutgeschrieben werden. Rückzahlungen von Kurshonoraren erfolgen nur bei Absage durch die Tanzschule.

ERMÄßIGUNGEN

Ermäßigungen von 10% pro Pers. erhalten Familien mit Kindern aus einem Haushalt, die zum gleichen Zeitpunkt in der Tanzschule tanzen. Gruppenrabatte können persönlich im TSB Büro erfragt werden. Eine Auszahlung von Ermäßigungen ist nicht möglich.

HAFTUNG

Der Aufenthalt und das Tanzen in den Räumen der Tanzschule Susanne Bothe erfolgen auf eigene Gefahr. Die Tanzschule Susanne Bothe haftet nur für Schäden, soweit ihr oder ihren Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann, bei der Verletzung von Kardinalspflichten haftet sie auch für leichte Fahrlässigkeit.

 

FILM- UND FOTOAUFNAHMEN
Zu bestimmten Gelegenheiten werden Film- und Fotoaufnahmen getätigt, weshalb wir ausdrücklich darauf hinweisen möchten, dass jene Aufnahmen zu Werbezwecken verwendet werden können. Mit den Aufnahmen sollen sowohl die Atmosphäre der Veranstaltung, als auch die Teilnahme unserer Gäste dokumentiert werden. Mit der Teilnahme an einer Veranstaltung erklärt sich der Gast mit einer Veröffentlichung auf unserer Internetseite sowie sozialen Plattformen zum Zwecke der Bewerbung oder Berichterstattung einverstanden. Werden Eintrittskarten von Dritten bestellt, ist der Besteller verpflichtet, die angemeldeten Teilnehmer darüber zu unterrichten.
Sollte der Fokus einer Bildaufnahme verstärkt auf einzelne Personen liegen, so kann der Fotografierte jederzeit das Recht am eigenen Bild geltend machen, indem er den Foto- oder Videografen darauf hinweist. Auch nach der Veröffentlichung kann dieses Recht geltend gemacht werden, sodass weitere Veröffentlichungen durch uns oder Dienstleister unterbunden werden kann. Wir machen darauf aufmerksam, dass Teile unserer Räume, insbesondere unser Empfangs- sowie Kassenbereiche, aus Sicherheitsgründen videoüberwacht werden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen Erwachsene

Durch das Absenden eines Online-Formulars (auch ohne Unterschrift) oder einer Anmeldung in der Tanzschule gibt der Kunde einen Antrag auf Teilnahme an den Kursen der Tanzschule Susanne Bothe ab. Dieser Antrag ist ein bindendes und damit kostenp ichtiges Angebot an die Tanzschule Susanne Bothe und wird mit der Bestätigung der Tanzschule Susanne Bothe angenommen. Anmeldungen über das Online Anmeldesystem der Tanzschule Susanne Bothe unter www.susannebothe.de sind einer schriftlichen Anmeldung äquivalent.

Laufzeit der Anmeldung

Die Dauer der Laufzeit des Kurses ist die durch den Kunden angegebene Laufzeit auf dem Anmeldeformular von 1 Monat, 3 Monaten, 6 Monaten oder 12 Monaten. Laufzeiten von 1 Monat enden automatisch nach der gebuchten Zeit, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Laufzeiten von 3, 6 oder 12 Monaten werden automatisch um die gebuchte Laufzeit verlängert, sofern nicht spätestens 30 Tage vor Ende der vereinbarten Laufzeit eine schriftliche Kündigung erfolgt. Diese Regelung gilt auch zum Ende der Verlängerungsperiode(n).

Kursbeitrag

Die monatlichen Kursbeiträge sind dem aktuellen Kursprogramm zu entnehmen und verstehen sich pro Person. Nichtteilnahme, vorzeitiger Abbruch sowie Nichtinanspruchnahme von Unterrichtsstunden entbinden nicht von der Leistung der gesamten Kursbeiträge. Der Kursbeitrag für den ersten Kursmonat wird nach Kursanmeldung zusammen mit der Anmeldegebühr am Tag des ersten Kurstermins fällig. Der Kursbeitrag wird mittels SEPA-Lastschrift eingezogen. Mit dem SEPA-Lastschriftmandat wird die Tanzschule Susanne Bothe ermächtigt den fälligen Kursbetrag von Ihrem Konto einzuziehen. Sollte eine Lastschrift vom Konto des Kunden nicht eingelöst werden können, sind die dadurch entstandenen Kosten von Bearbeitungsgebühren und Bank- gebühren i. H. v. € 15,- vom Kunden zu tragen. Bei einer Überweisung ist der gesamte Kursbetrag 10 Tage vor Beginn der Kursus Stufe zu entrichten.

Die Tanzschule Susanne Bothe behält sich vor die Preise der Basic-Card- sowie Premium-Card Laufzeiten anzupassen. 

Kurzkurse und Specials

Das Honorar für jede Kursus Stufe wird als Einmalzahlung von uns abgebucht. Alternativ ist eine Vorauszahlung des Gesamthonorars per Überweisung, Bar- oder EC-Zahlung möglich. Ein Wechsel des Tages und mehrfach Tanzen pro Woche ist bei einem Kurzkursus oder Special nicht möglich. Eine Abmeldung ist nicht notwendig, der Vertrag endet automatisch nach Abschluss des Tanzkurses.

Member Card

Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten die Kunden eine persönliche Mitgliedskarte, die „Member Card“. Der Kunde trägt die Verantwortung für die sichere Verwahrung der Member Card. Einen Verlust der Member Card hat der Kunde unverzüglich im Büro der Tanzschule Susanne Bothe zu melden. Auf der Member Card sind keine personenbezogenen Daten gespeichert, sie dient zur Teilnahme der gebuchten Tanzkurse.

Kursprogramm

Die im Kurs erlernten Schrittfolgen, Figuren, Choreographien, sind nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Die mittelbare oder unmittelbare Weitergabe an Dritte – insbesondere durch gewerblichen Unterricht oder Training, entgeltlich oder unentgeltlich – ist untersagt. Bei geringer Kursbelegung behält sich die Tanzschule Susanne Bothe vor, Kurse zusammenzulegen oder abzusagen. Bei Kursangeboten für Erwachsene Paare ist ein paarweises erscheinen notwendig. Die Anmeldung zu den Paarkursen kann getrennt erfolgen. In den niedersächsischen Schulferien findet in der Regel kein Tanzunterricht statt (siehe Ferienprogramm).

Haftung

Der Aufenthalt und das Tanzen in den Räumen der Tanzschule Susanne Bothe erfolgen auf eigene Gefahr. Die Tanzschule Susanne Bothe haftet nur für Schäden, soweit ihr oder ihren Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann, bei der Verletzung von Kardinalsp ichten haftet sie auch für leichte Fahrlässigkeit.

Rücktritt vom Vertrag

Liegt ein begründeter Rücktritt von der Buchung bis 14 Tage nach Vertragsabschuss in schriftlicher Form der Tanzschule vor, so erteilt die Tanzschule eine Gutschrift. Muss der Teilnehmer aus zwingenden Gründen einen Kursus abbrechen, kann das Honorar anteilig auf einen späteren Kursus gutgeschrieben werden. Rückzahlungen von Kurshonoraren erfolgen nur bei Absage durch die Tanzschule.

 

FILM- UND FOTOAUFNAHMEN
Zu bestimmten Gelegenheiten werden Film- und Fotoaufnahmen getätigt, weshalb wir ausdrücklich darauf hinweisen möchten, dass jene Aufnahmen zu Werbezwecken verwendet werden können. Mit den Aufnahmen sollen sowohl die Atmosphäre der Veranstaltung, als auch die Teilnahme unserer Gäste dokumentiert werden. Mit der Teilnahme an einer Veranstaltung erklärt sich der Gast mit einer Veröffentlichung auf unserer Internetseite sowie sozialen Plattformen zum Zwecke der Bewerbung oder Berichterstattung einverstanden. Werden Eintrittskarten von Dritten bestellt, ist der Besteller verpflichtet, die angemeldeten Teilnehmer darüber zu unterrichten.
Sollte der Fokus einer Bildaufnahme verstärkt auf einzelne Personen liegen, so kann der Fotografierte jederzeit das Recht am eigenen Bild geltend machen, indem er den Foto- oder Videografen darauf hinweist. Auch nach der Veröffentlichung kann dieses Recht geltend gemacht werden, sodass weitere Veröffentlichungen durch uns oder Dienstleister unterbunden werden kann. Wir machen darauf aufmerksam, dass Teile unserer Räume, insbesondere unser Empfangs- sowie Kassenbereiche, aus Sicherheitsgründen videoüberwacht werden.